15 Dinge, die Zahnärzte nie tun | Prävention

Krichie / Getty Images

Wenn Sie regelmäßig bürsten und Zahnseide verwenden von Laffy Taffy, könnten Sie denken, dass Sie eine gute Mundhygiene haben. Nicht so schnell. Viele scheinbar unschuldige Alltagsgewohnheiten können Ihren Zahnverfall beschädigen, Emaille erodieren oder Zähne buchstäblich zerbrechen lassen. "Zahnschmelz ist extrem hart, aber es ist nicht gegen alles resistent", sagt Alex Sharifian, DDS, einem mit Smile Generation verbundenen Zahnarzt in Irvine, Kalifornien. Wir haben mit Zahnärzten über die Dinge gesprochen, die sie vermeiden, um ihre Fresser gesund und stark zu halten.

Zahnärzte nicht ...

1. Kaueis
Sie könnten leicht einen Zahn abbrechen oder sogar brechen oder eine Füllung lösen. "Es ist im Wesentlichen kauen Felsen", sagt Jonathan Schwartz, DDS, eine Familie und kosmetische Zahnarzt bei Manhattan Dental Health und Associate Professor für klinische Zahnmedizin am Columbia College in New York City. "Während unsere Zähne mit dem härtesten Material in unserem Körper bedeckt sind, sind sie nicht dafür ausgelegt, dieser Art von Stress standzuhalten."

(Verlieren bis zu 15 Pfund ohne Diät mit Eat Clean, um Lean zu erhalten , unser 21-tägiger Plan für sauberes Essen.)

2. Getränk Wasser in Flaschen

gettyimages-561092515-drink-in-flaschen-wasser-daniel-allan.jpg

daniel allan / getty images
Einige der besten täglichen Schutz für Zähne kommt aus dem Trinken von Leitungswasser, das fluoridiert ist. Fluorid stärkt die Zähne gegen Fäulnis und fördert die Remineralisierung, die hilft, kleinere Fäulnis zu reparieren. Die meisten Flaschen Wasser enthält entweder kein Fluorid oder weniger als für eine gute Mundgesundheit erforderlich ist, also schlagen Sie die Wanne statt der Flasche für Ihre acht Gläser pro Tag. Wenn Sie ein großer Fan von Flaschengerichten sind, empfiehlt Gregg Litchy, DDS, ein Zahnarzt bei Lowenberg, Litchy und Kantor in New York, eine freiverkäufliche Fluoridspülung zu verwenden, um den Fluoridanteil zu erhöhen und Leitungswasser zu verwenden Kaffee, Tee und andere aromatisierte Getränke zubereiten. (Gelangweilt mit klarem Wasser? Schauen Sie sich diese 25 abnehmenden, freche Wasserrezepte an.)

Dieses Feld freilassen Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

3. Sip bei Sportgetränken
Die Trifecta von sauren Komponenten, Zuckern und chemischen Zusätzen in Sportgetränken kann den Schmelz schwächen und schafft die Möglichkeit, dass sich Bakterien hineinschleichen können. "Übermäßige Mengen von Sportgetränken zu konsumieren kann für Ihre Zahngesundheit schlimmer sein als Soda. sagt Sharifian. Wenn du Gatorade oder das Äquivalent haben musst, klopfe es in einer Sitzung zurück - anstatt es den ganzen Tag lang zu schlucken, was die Belichtung einfach wiederholt - und erwäge, es durch einen Strohhalm zu schlürfen. Schwingen Sie danach mit Wasser oder kauen Sie zuckerfreien Gummi, um die Säuren zu neutralisieren. Das gleiche gilt für Soda.

MEHR: 7 Seltsame Dinge, die Ihre Zähne versuchen, Ihnen zu sagen

4. Benutze ihre Zähne als Werkzeug

gettyimages-150638375-zähne-wie-werkzeug-jgi-jamie-grill.jpg

jgi Jamie Grill / Getty Images
Benutze deine Zähne, um Flaschen zu öffnen, verkaufe Tags, oder zerreißen Plastiktüten ist ein Rezept nicht nur zum Chipping, Cracking oder Frakturieren der Zähne, sondern auch zum ernsthaften Schneiden der Innenseite des Mundes oder sogar werfen Sie Ihren Kiefer aus dem Gleichgewicht, die zu chronischen Kieferschmerzen führen kann. "Ich verspreche Ihnen, dass eine Schere oder ein Messer 100% effektiver ist als Ihre Zähne, um diese Packung Chips zu öffnen", sagt Schwartz. "Zähne sind auch nicht dazu gedacht, auf Stiften, den Enden von Brillen oder Strohhalmen zu kauen, oder als dritte Hand zu dienen, während man Dinge trägt", fügt er hinzu. Sie werden vielleicht nicht erkennen, wie viel Druck Sie ausüben, und es kann dazu führen, dass sich die Zähne verschieben oder der Zahnschmelz splittert.

5. Carbo-load
Brot, Nudeln und Cracker fangen nicht als klebriges, zuckerhaltiges Junk-Food an, sondern werden schnell zu Zucker im Mund. "Bakterien im Mund ernähren sich von diesem Zucker und verursachen Karies", sagt Litchy. "Ich versuche, nicht zu viel hochverarbeitete Stärke zu essen, aber wenn ich ausgehen und eine große Schüssel Nudeln haben werde, werde ich direkt danach putzen, bevor die Bakterien diese Zucker in Säure umwandeln können, die meine korrodiert Zähne. "

MEHR: 7 Dinge, die passieren, wenn Sie glutenfrei gehen

6. Lassen Sie ihre Zahnbürste aus

gettyimages-89021267-verlassen-Zahnbürste-aus-Fotoalto-Katarina-sundelin.jpg

Fotoalto / Katarina sundelin / getty Bilder
Speichern Sie Ihre Zahnbürste auf der Theke-insbesondere in einer Halterung mit gruppiert Zahnbürsten anderer Leute-lädt die Vermischung von Bakterien ein, und Sie könnten leicht etwas von einem Familienmitglied fangen. Dann gibt es den groben Befund, dass winzige Partikel von Fäkalstoffen aerosolisieren können (und auf Ihrer Zahnbürste landen), wenn Sie die Toilette spülen. "Nicht, dass unsere Münder nicht schon voller Bakterien sind", sagt Schwartz, "aber Sie wollen nicht die Mischung aus anderen Dingen, die in den Badezimmern schweben, hinzufügen." Versuchen Sie, Ihre Zahnbürste im Medizinschrank zu halten, oder verwenden Sie einen Einwegzahnbürstenschutz, der bakterielles Wachstum wie das von IntelliDent unterdrückt (10 für $ 4.49 bei amazon.com).

MEHR: Die 10 schlimmsten Dinge, die passieren können Wenn Sie nicht genug Vitamin D

7 bekommen. Verwenden Sie Mundwasser, ohne danach zu spülen.
Das Mundwasser eignet sich hervorragend zum Abtöten von Bakterien, die Sie nach dem Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide vermisst haben, aber der Alkohol, den es hinterlässt, kann Ihren Mund austrocknen und für Verfall sorgen. "Schädliche Bakterien gedeihen in einer trockenen Umgebung", erklärt Carolyn Ghazal von DDS, einem mit Smile Generation verbundenen Zahnarzt in Irvine, Kalifornien. Kleine Risse in der Zunge und im Mund sind bei trockenem Mund stärker exponiert, so dass sich Bakterien leicht einnisten können. Wählen Sie ein alkoholfreies Mundwasser wie Listerine Zero oder spülen Sie mit Wasser, um den Alkohol auszuspülen.

8 . Chomp on Popcorn

energiebilder-122562356-essen-popcorn-jonathan-bielaski-light-imaging.jpg

jonathan bielaski / light imaging / getty images
Harte Popcornkerne, wenn sie nicht voll gestopft sind, sind Ärger für Füllungen. "Wenn du deinen Zahn füllst und ein Kern zwischen die Füllung und den Zahn gerät und dich beißt, könntest du deinen Zahn in zwei Hälften zerbrechen", sagt Litchy. "Ich habe Patienten mit gebrochenen Zähnen kommen und ich frage, 'Popcorn?' und sie sagen: "Woher weißt du das?" Es ist die Nr. 1 Ursache für gebrochene Zähne in meiner Praxis. "

9. Zur falschen Zeit putzen
Das Putzen unmittelbar nach dem Essen ist in der Regel sinnvoll, jedoch nicht nach einem säurehaltigen Essen oder Trinken, einschließlich Wein, Kaffee, Soda, Zitrusfrüchten oder Fruchtsäften. "Nach etwas wie einem Frucht-Smoothie, der stark sauer ist, wird der Zahnschmelz vorübergehend geschwächt", erklärt Litchy. "Warten Sie etwa 45 Minuten vor dem Zähneputzen, damit Ihr Speichel die Säure verdünnen kann." Ansonsten, sagt er, könnte der Abrieb der Zahnbürste auf dem erweichten Zahnschmelz Schaden anrichten. Sie können auch mit Wasser spülen, um die Säure zu neutralisieren.

10. Ausputzen ... immer
Wir hatten alle lange, zermürbende Tage, in denen wir nur noch ins Bett kriechen müssen. "In diesem Moment der Selbstevaluation - über die wirklichen Risiken des Nicht-Bürstens - werde ich immer aufstehen und putzen", sagt Schwartz. "Wir finden die Zeit, um am Morgen zu bürsten, aber die Nacht, vor dem Schlafengehen, ist wirklich das kritischste." Denn Zahnbelag, der den ganzen Tag über auf Zähnen aufbaut, kann innerhalb von 24 Stunden verkalken und zu Zahnstein werden. Und an diesem Punkt kannst du es nicht einfach wegbürsten oder wegflechten - es muss von einem Dentalhygieniker abgekratzt werden.

MEHR: Trink das, schlaf 90 Minuten mehr eine Nacht

11. Gib Kaugummi auf
Zuckerhaltiger Kaugummi ist eindeutig ein Zahnersatz, aber das Kauen des zuckerfreien Materials kann die Mundgesundheit verbessern. "Speichel ist die beste Verteidigung unseres Körpers gegen Karies. Alles, was Sie tun können, um die Speichelproduktion vor allem nach einer Mahlzeit zu steigern, kann helfen, die Zähne zu schützen", sagt Schwartz. Speichel enthält viele Schlüsselkomponenten, die auf natürliche Weise helfen, Zähne zu remineralisieren und den Mund vor dem Austrocknen zu bewahren, was zum Zerfall führt. "Ich sage meinen Patienten, dass das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi mit Xylitol nach einer Mahlzeit eine großartige Möglichkeit ist, nicht nur Mundgeruch zu bekämpfen, sondern auch Karies zu verhindern", sagt Schwartz. Xylitol ist ein natürlicher Süßstoff auf pflanzlicher Basis, der verhindert, dass Bakterien an den Zähnen kleben. Es hat sich gezeigt, dass es die Bakterien in Ihrem Mund reduziert. (Betrachten Sie diese 8 Arten von Gummi, die nicht mit Zucker und skizzenhaften Chemikalien gepackt sind.)

12. Drink Wein ohne Vaseline
Die Säure in Rotwein (und Tee und Kaffee) kann Schmelz aufweichen, vor allem, wenn Sie es in Ihrem Mund herumschwirren und der dunklen Flüssigkeit eine Gelegenheit geben, Zähne zu färben oder zu verdunkeln. Die Tannine können sich sogar in winzigen Rillen Ihres Zahnschmelzes festsetzen, wodurch eine klebrige Oberfläche entsteht, die sich an kavitätenverursachenden Bakterien festsetzt. Sie können den Swish schwören und auch mit Wasser spülen, wenn Ihr Weinglas leer ist, aber einige Zahnärzte gehen einen Schritt weiter und schützen ihre perlweißen mit einer Vaseline-Beschichtung. "Die Vaseline fungiert als Barriere zwischen Ihren Zähnen und der Flüssigkeit", sagt Litchy, der das tatsächlich tut. "Es gibt auch Ihren Zähnen einen kleinen Glanz."

13. Zu hart bürsten
Gründlich ist gut; aggressiv ist schlecht. Zu kräftiges Bürsten kann nicht nur Ihr Zahnfleisch reizen und die Zähne empfindlicher auf kalte Temperaturen machen, sondern es kann sogar Ihren Zahnschmelz abtragen und die Tür zu Hohlräumen öffnen. Eine sanfte Berührungsmethode ist die Verwendung einer Zahnbürste mit weichen Borsten, die fest genug ist, um Plaque zu entfernen, aber weich genug, um selbst den enthusiastischsten Zahnbürsten Schaden zuzufügen.

MEHR: Ihre einfache 3-Tage-Behandlung Diät Detox

14. Suck auf Sachen

gettyimages-525468071-suck-on-toffee-westend61.jpg

westend61 / Getty Images
Sie wissen wahrscheinlich, dass klebrige Süßigkeiten und Süßigkeiten, die in Ihrem Mund verweilen - Lutscher, Karamellen, Bonbons, und Toffee - ein Daumen runter von Zahnärzten, sagt Sharifian. Aber viele von uns saugen an anderen Dingen, einschließlich Hustenbonbons und Zitronenschnitzen, die uns für Karies aufrichten können. Viele Lutschtabletten enthalten raffinierten Zucker, also sind sie nicht besser als Süßigkeiten - es sei denn, Sie lesen die Inhaltsstoff-Etiketten, um Marken zu finden, die wenig oder keinen Zucker enthalten. Zitronen sind sehr sauer und können bei wiederholter Exposition den Zahnschmelz angreifen. Es ist in Ordnung, sie in Getränke zu quetschen, aber nicht direkt danach putzen (siehe Nummer 9).

MEHR: Die besten Vitamine, um Ihre 14 schlimmsten Laster zu beheben

15. Zahnärztliche Untersuchung abbrechen
Zahnärzte empfehlen, dass wir unsere Zähne alle sechs Monate reinigen lassen - aber viele Menschen überspringen sie, was zu großen Problemen auf der ganzen Linie führen kann, sagt Schwartz. "Typischerweise wachsen kleine Probleme im Mund langsam", sagt er. "Aber wenn 6 Monate zu einem Jahr werden, dann zu 2 oder 3 werden, wird diese winzige kleine Höhle, die keine Probleme verursacht hat, plötzlich ein viel größeres Problem, das normalerweise viel mehr Ausgaben erfordert." Richten Sie Ihren nächsten Termin ein, bevor Sie die Zahnarztpraxis verlassen - denken Sie nicht daran, sich später daran zu Hause zu erinnern.

ZahngesundheitGesundheitsfehlerhafte Gewohnheiten
Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

7 Bücher, die echten Frauen durch eine Midlife Crisis geholfen haben | Prävention

Caiaimage / Robert Daly / Getty Images Wenn Sie zwischen 45 und 65 Jahre alt sind und ein unbehagliches Gefühl der Unzufriedenheit mit Ihrem Leben empfinden, haben Sie wahrscheinlich eine Midlife-Crisis.